Nachwuchs

Zwischen Stralsund und Waren (Müritz), Ludwigslust und Ueckermünde unterstützt Sie die KVMV durch kompetente Beratung und finanzielle Förderung schon während des Studiums bei der Entscheidung für eine spätere ambulante ärztliche Tätigkeit. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

(c) KVMV

Finanzielle Förderung der Weiterbildung

Die KVMV fördert gemeinsam mit den Krankenkassen die ambulante Weiterbildung zur Erlangung der Facharztbezeichnung mit einem monatlichen Gehaltskostenzuschuss. Grundlage ist die auf Bundesebene geschlossene Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband).

Die Förderungsvoraussetzungen sind dem Statut über die Durchführung von Gemeinschaftsaufgaben und von Maßnahmen zur Sicherstellung der vertragsärztlichen Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern in seiner gültigen Fassung zu entnehmen.

Der Gehaltszuschuss für Ärzte in Weiterbildung beträgt im ambulanten Bereich 4.800 € je Vollzeitstelle. Im Bereich der allgemeinmedizinischen Weiterbildung gibt es weitere Zuschüsse, wenn sich die weiterbildende Praxis in einem von Unterversorgung bedrohten (250 €) oder in einem tatsächlich unterversorgten Gebiet (500 €) befindet.

Neben der Allgemeinmedizin werden seit Oktober 2016 auch weitere Fachgebiete der Grundversorgung gefördert. Welche Fachgebiete das sind, legen die Kassenärztlichen Vereinigungen gemeinsam mit den Krankenkassen jährlich auf Landesebene fest.

Eine Stellenbegrenzung für die Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin gibt es gegenwärtig nicht. Für die finanzielle Förderung der übrigen Fachgebiete stehen in Mecklenburg-Vorpommern aktuell rund 19 Förderstellen zur Verfügung.

Förderfähige Facharztgruppen:

Allgemeinmedizin
Augenheilkunde (konservative)
Chirurgie
Dermatologie
Gynäkologie
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Nervenheilkunde/Neurologie/Psychiatrie
Orthopädie
Pädiatrie
(Urologie u.V. der Anpassung der WBO )

Um zukünftig auch eine flächendeckende Versorgung mit Leistungen der Kinder- und Jugendmedizin langfristig zu gewährleisten, fördern die KVMV und die AOK-Nordost darüber hinaus gemeinsam die ambulante Weiterbildung im Fachgebiet Pädiatrie. Hierunter fallen neben der Weiterbildung zur Erlangung der Facharztbezeichnung auch Weiterbildungsabschnitte zum Erwerb einer Schwerpunkt- und Zusatzbezeichnung im Gebiet der Kinder- und Jugendmedizin.

Für Fragen rund um die finanzielle Förderung der Weiterbildung im Gebiet der Kinder- u. Jugendmedizin insbesondere zur Antragstellung wenden Sie sich bitte an das Referat Weiterbildung.

 

Anträge zum Herunterladen

80 Stunden Kurs-Weiterbildung Allgemeinmedizin Psychosomatische Grundversorgung

Die Weiterbildungsordnung der Ärztekammer MV sieht für die Erlangung der Facharztbezeichnung Allgemeinmedizin eine Teilnahme am 80 Stunden-Kurs Psychosomatische Grundversorgung verpflichtend vor.

Die KVMV erstattet daher Fachärzten für Allgemeinmedizin auf Antrag die durch die Teilnahme an der 80 Stunden Kurs-Weiterbildung Psychosomatische Grundversorgung entstandenen Aufwendungen in Höhe von max. 800 €.

Voraussetzung für die Erstattung ist die Niederlassung in eigener Praxis bzw. Anstellung in einer Vertragsarztpraxis oder im MVZ als Facharzt für Allgemeinmedizin sowie die Vorlage der Teilnahmebestätigung über die Absolvierung. Bitte beachten Sie, dass die Erstattung der Aufwendungen ausgeschlossen ist, wenn der Kursnachweis bei Antragsstellung älter als sechs Jahre ist oder das Datum der Aufnahme der vertragsärztlichen Tätigkeit mehr als vier Jahre zurückliegt.

 

40 Stunden Kurs-Weiterbildung Palliativmedizin

Niedergelassene Fachärzte der unmittelbaren Patientenversorgung (mit Ausnahme von Fachärzten für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Fachärzten für Humangenetik) erhalten auf Antrag für den Aufwand  der Absolvierung der 40-stündigen Kurs-Weiterbildung Palliativmedizin eine Kostenpauschale in Höhe von 1.000 €. Voraussetzung für die Gewährung der Pauschale ist die Vorlage der von der zuständigen Ärztekammer ausgestellten Teilnahmebescheinigung über die Absolvierung der Kursweiterbildung. Die Beantragung der Pauschale ist innerhalb eines Zeitraumes von zwei Jahren nach Ausstellung der entsprechenden Teilnahmebescheinigung der Ärztekammer möglich.

Anträge zum Herunterladen

ANSPRECHPARTNER

Grit Liborius
Abteilung Sicherstellung

Tel.: 0385.7431 365
Fax: 0385.7432 453
E-Mail: GLiborius@kvmv.de