Nachwuchs

Zwischen Stralsund und Waren (Müritz), Ludwigslust und Ueckermünde unterstützt Sie die KVMV durch kompetente Beratung und finanzielle Förderung schon während des Studiums bei der Entscheidung für eine spätere ambulante ärztliche Tätigkeit. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

(c) KVMV

Landarztquote Mecklenburg-Vorpommern

Grußwort der Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport in M-V

Portrait Ministerin Stefanie Drese (c) Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Ich freue mich, dass Sie sich auf dem Bewerberportal der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern für einen Medizinstudienplatz und eine spätere Tätigkeit als Hausärztin bzw. Hausarzt in Mecklenburg-Vorpommern interessieren. (Angehende) Ärztinnen und Ärzte sind in unserem wunderschönen Bundesland herzlich willkommen.

Vor allem der demografische Wandel sorgt auch in M-V dafür, dass es in Teilen einen Ärztemangel gibt, insbesondere auf dem Land. Dieser Herausforderung stellt sich die Landesregierung gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung M-V – zum Beispiel mit dem Gesetz zur "Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung mit besonderem öffentlichen Bedarf des Landes Mecklenburg-Vorpommern". Damit wollen wir Sie gewinnen, in M-V nach Abschluss Ihres Studiums und einer fachärztlichen Weiterbildung für zehn Jahre als Hausärzte in ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns tätig zu sein. Gerne natürlich auch länger!

Durch unser Vergabeverfahren zu diesem Landarztgesetz sollen auch Bewerberinnen und Bewerber eine Chance auf einen Medizinstudienplatz erhalten, die kein Einser-Abitur abgelegt, aber nachgewiesen haben, dass sie für den Arztberuf gut geeignet sind. Für diese Interessenten werden in M-V insgesamt 31 Medizinstudienplätze zur Verfügung stehen.

Unser Land ist ein Land zum Leben und zum Arbeiten. Die wunderschönen Landschaften, Städte und Dörfer, die vielen Wälder, Seen und die Ostsee sowie die abwechslungsreichen Freizeitangebote in den Regionen bieten vielfältige Möglichkeiten, Berufs- und Privatleben gut miteinander zu vereinbaren. Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das ist Mecklenburg-Vorpommern.

Auch die soziale Infrastruktur, die von kostenlosen Kindertagesstätten über landesweite ambulante Versorgungsstrukturen bis zu einer modernen Krankenhauslandschaft reicht, ist ein Anreiz, nach M-V zu kommen. Nicht zuletzt sind die Universitätsstädte Rostock und Greifswald attraktive, traditionsreiche und hochangesehene Wissenschaftsstandorte, mit sehr guter Lehre und Forschung.

Überzeugen Sie sich. Und dann bin ich mir ziemlich sicher, Sie in unserem Bundesland zur Ausbildung und danach als Hausärztin oder als Hausarzt begrüßen zu dürfen.

 

Herzliche Grüße

Ihre
Stefanie Drese
Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport

Hinweis

Das Bewerberportal für das Wintersemester 2022/2023 ist geschlossen. Die Einladungen zum Assessment, das im Juni 2022 stattfinden wird, werden bis zum
31. Mai 2022 versendet.

Neue Bewerbungen können erst wieder im Zeitraum vom 01.03.2023 bis zum 31.03.2023 über das Bewerberportal eingereicht werden.