Medizinische Beratung

Die Medizinische Beratung der KVMV berät Ärzte leitliniengerecht zu medizinischen, pharma- kologischen, wissenschaftlichen und verordnungsrelevanten Themen der ärztlichen Tätigkeit. Im Mittelpunkt steht die Verordnung von Leistungen zu Lasten der GKV entsprechend der gesetz- lichen Regelungen. Die Beratung der Verwaltung und des KV-Vorstandes, Gremienarbeit, Ent- wicklung von Arbeitshilfen und Öffentlichkeitsarbeit sind weitere Schwerpunkte der Abteilung.

(c) KVMV

Aktuelle Verordnungsinformation

Behandlung mit Nagelkorrekturspangen durch Podologen

11.05.22, 10:38
  • Heilmittel
Templator1 KVMV

Ab 1. Juli 2022 tritt eine Änderung der Heilmittel-Richtlinie in Kraft: Verordnungsfähig wird damit die Behandlung eingewachsener Zehennägel der Stadien 1 bis 3 mittels Nagelkorrekturspangen durch Podologen. Der Heilmittelkatalog wird ab Juli um zwei neue Diagnosegruppen (UI1, UI2) erweitert. Die Wahl der Diagnosegruppe ergibt sich aus den Stadien des Unguis incarnatus (L60.0):

„UI1“ - Unguis incarnatus Stadium 1: max. 8 Behandlungen
„UI2“ - Unguis incarnatus Stadium 2 bis 3: max. 4 Behandlungen

Somit wird die zeitnahe ärztliche Wiedervorstellung ab Stadium 2 geregelt.

Der Podologe legt die Behandlungsfrequenz selbst fest und erbringt neben der Behandlung (Anlegen, Nachregulierung, Entfernung der Orthonyxiespange) auch eine Fußpflegeberatung.

Bei Verschlechterung des Krankheitsbildes oder Auftreten von Komplikationen ist der Podologe dazu verpflichtet, den verordnenden Arzt zu informieren und den Patienten auf die Notwendigkeit eines Arztbesuches hinzuweisen.

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses

Alle Informationen anzeigen

Lassen Sie sich mit einem Klick alle Verordnungsinformationen anzeigen:

Zum Überblick