Medizinische Beratung

Die Medizinische Beratung der KVMV berät Ärzte leitliniengerecht zu medizinischen, pharma- kologischen, wissenschaftlichen und verordnungsrelevanten Themen der ärztlichen Tätigkeit. Im Mittelpunkt steht die Verordnung von Leistungen zu Lasten der GKV entsprechend der gesetz- lichen Regelungen. Die Beratung der Verwaltung und des KV-Vorstandes, Gremienarbeit, Ent- wicklung von Arbeitshilfen und Öffentlichkeitsarbeit sind weitere Schwerpunkte der Abteilung.

(c) KVMV

Aktuelle Verordnungsinformation

Ersatzverordnung nach Rückruf von Emerade®

24.02.20 14:23
  • Arzneimittel
Templator1 KVMV

Der Adrenalin Fertigpen Emerade® wird seit dem 20. Februar 2020 chargenübergreifend zurückgerufen. Betroffen sind Fertigpens, die innerhalb der letzten 18 Monate (seit Juli 2018) verordnet wurden.
Die Rückgabe soll durch den Patienten bei Erhalt des Ersatzpräparats erfolgen.

Die betroffenen Patienten können eine Ersatzverordnung erhalten. Eine Zuzahlung ist dafür nicht zu leisten. Prüfanträge aufgrund unwirtschaftlicher Doppelverordnung werden seitens der Kassen nicht gestellt.

Zur Kennzeichnung der Ersatzverordnung wurde eine Übergangslösung mit den Krankenkassen vereinbart. Die Ersatzverordnung darf nur das Arzneimittel (hier: Adrenalin Fertigpen) enthalten, welches das zurückgerufene Arzneimittel ersetzt, d.h. andere Präparate sind getrennt davon zu verordnen. Zusätzlich muss über der Verordnungszeile folgender Hinweis stehen:
„Ersatzverordnung wegen Rückruf Emerade®“.

 Quelle: Rote Hand Brief

Alle Informationen anzeigen

Lassen Sie sich mit einem Klick alle Verordnungsinformationen anzeigen:

Zum Überblick