Medizinische Beratung

Die Medizinische Beratung der KVMV berät Ärzte leitliniengerecht zu medizinischen, pharma- kologischen, wissenschaftlichen und verordnungsrelevanten Themen der ärztlichen Tätigkeit. Im Mittelpunkt steht die Verordnung von Leistungen zu Lasten der GKV entsprechend der gesetz- lichen Regelungen. Die Beratung der Verwaltung und des KV-Vorstandes, Gremienarbeit, Ent- wicklung von Arbeitshilfen und Öffentlichkeitsarbeit sind weitere Schwerpunkte der Abteilung.

(c) KVMV

Aktuelle Verordnungsinformation

Verordnung von Vitamin E zulasten der GKV

13.04.22, 12:24
  • Arzneimittel
Medizinische Beratung

Seit dem 8. April 2022 kann Tocopherol – Vitamin E – hoch dosiert als Monopräparat zur Behandlung von Vitamin-E-Mangel-Ataxie (AVED) zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verordnet werden. Die Arzneimittel-Richtlinie Anlage I (OTC-Präparate) wird entsprechend durch Einfügen eines neuen Punktes (42b) ergänzt. Die verordneten Präparate müssen als Arzneimittel in Deutschland zugelassen und auf dem Markt sein.

AVED gehört zu den „seltenen Krankheiten“ (engl.: orphan disease): Diese neurodegenerative Erkrankung ist vor allem mit einem deutlichen Vitamin-E-Mangel assoziiert.

Bundesanzeiger BAnz AT 07.04.2022 B1

Letzte Beiträge

Alle Informationen anzeigen

Lassen Sie sich mit einem Klick alle Verordnungsinformationen anzeigen:

Zum Überblick