Medizinische Beratung

Die Medizinische Beratung der KVMV berät Ärzte leitliniengerecht zu medizinischen, pharma- kologischen, wissenschaftlichen und verordnungsrelevanten Themen der ärztlichen Tätigkeit. Im Mittelpunkt steht die Verordnung von Leistungen zu Lasten der GKV entsprechend der gesetz- lichen Regelungen. Die Beratung der Verwaltung und des KV-Vorstandes, Gremienarbeit, Ent- wicklung von Arbeitshilfen und Öffentlichkeitsarbeit sind weitere Schwerpunkte der Abteilung.

(c) KVMV

Kinder-Richtlinie: Stuhlfarbkarten

Stuhlkarten-Screening zur Früherkennung der Gallengangatresie

In der neuen Kinder-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses wird für die Vorsorgeuntersuchungen eine Stuhlfarbtafel gefordert. Damit soll ein Screening auf Gallengangatresie durchgeführt werden.

Gallengangatresie

Die Gallengangatresie ist die häufigste Ursache für eine Lebertransplantation und deren assoziierter Morbidität im Kindes- und Jugendalter. Ursprung und Verlauf der Gallengangatresie sind weitestgehend unbekannt. Die Datenlage zeigt jedoch, dass eine Hepatojejunostomie vor dem 60. Lebenstag zu deutlich besseren Überlebensraten mit Eigenleber führt. Erstsymptom der Gallengangatresie ist ein prolongierter Ikterus mit entfärbten Stühlen, der häufig als Muttermilch-induzierter physiologischer Ikterus fehlinterpretiert wird. Bis zum Zeitpunkt der ersten Blutentnahme und dem Nachweis einer Hyperbilirubinämie vergeht oft ein sehr langes Zeitintervall.

Die Stuhlfarbkarten

Mit Hilfe der Stuhlfarbkarten soll die Sensibilität von Eltern und Ärzten gesteigert werden. Dazu soll eine "Karte" mit 7 Abbildungen von Stuhlgang verschiedener Farbintensität in das "Gelbe Heft" eingelegt werden. Pathologische Farben werden hervorgehoben und sollen möglichst schon vor der U3-Vorsorgeuntersuchung zu einer kinderärztlichen Vorstellung führen.

Quelle: Ärztekammer Niedersachsen 

Materialien zum Herunterladen